Universitätsbibliothek der LMU
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Abgabe von Dissertationen und Habilitationsschriften

Elektronische Veröffentlichung von Dissertationen | Gedruckte Veröffentlichung von Dissertationen im Verlag | Copy-Druck von Dissertationen | HabilitationsschriftenOpen Publishing LMU

Für die Veröffentlichung Ihrer Dissertation stehen Ihnen folgende Optionen zur Auswahl:

  • elektronische Veröffentlichung auf dem Repositorium „Elektronische Hochschulschriften der LMU München“, soweit die Promotionsordnung Ihrer Fakultät die elektronische Veröffentlichung vorsieht
  • gedruckte Veröffentlichung im Selbstverlag (Copy-Druck)
  • gedruckte Veröffentlichung im Verlag
  • parallele Veröffentlichung im Verlag und elektronisch (Open Publishing LMU)

Die Abgabe von Dissertationen ist in den einzelnen Fakultäten unterschiedlich geregelt. Es gibt für jede Fakultät ein Merkblatt, auf dem Sie die wichtigsten Informationen finden. Bitte beachten Sie: Die Pflichtexemplare können von den Publikationsdienste Dissertationen nur angenommen werden, wenn alle Unterlagen vollständig vorliegen.

Sie können Ihre Dissertation persönlich abgeben, jemanden an Ihrer Stelle vorbeischicken oder per Post einreichen. Bei Sendungen aus dem Ausland beachten Sie bitte die Zollformalitäten. Pakete, die vom Zoll aufgehalten werden, gehen an den Absender zurück.

Merkblätter für die Abgabe von Hochschulschriften

Elektronische Veröffentlichung von Dissertationen

Hochladen der Dissertation

Sofern Sie sich für die Veröffentlichung auf dem Repositorium „Elektronische Hochschulschriften der LMU München“ entscheiden, laden Sie Ihre Doktorarbeit selbständig auf das Repositorium hoch. Eine Anleitung zum Hochladen erhalten Sie dort, wenn Sie auf den blauen Button „Hilfe“ klicken.

Startseite der Publikationsplattform „Elektronische Hochschulschriften der LMU“

Anleitung zum Hochladen einer elektronischen Dissertation

Abgabe gedruckter Exemplare

Nach dem Hochladen Ihrer Dissertation geben Sie zusätzlich bei den Publikationsdiensten Dissertationen (Leopoldstraße 13, Haus 1, Raum 1108, geöffnet Montag bis Freitag 09:00 bis 12:00 Uhr) je nach Promotionsordnung 2 bis 6 ausgedruckte Exemplare Ihrer Dissertation ab - persönlich, durch Dritte oder per Post. Die Exemplare müssen dauerhaft haltbar gebunden sein. Ring- oder Spiralbindung ist nicht zulässig.

Formblatt für die Abgabe von elektronischen Dissertationen

Bei der Abgabe der gedruckten Pflichtexemplare reichen Sie bitte das ausgefüllte und unterzeichnete „Formblatt für die Abgabe von elektronischen Dissertationen“ in zweifacher Ausfertigung mit ein. Dies ist eine Erklärung, dass Sie der UB das Recht auf Veröffentlichung, Speicherung und gegebenenfalls Konvertierung einräumen. Ihre sonstigen Urheberrechte werden dadurch nicht berührt.

Formblatt für die Abgabe von elektronischen Dissertationen (PDF, 76 KB)

Patentanmeldung

Falls Ihre Dissertation in Zusammenhang mit einer Patentanmeldung steht, können Sie beantragen, dass die Pflichtexemplare und die elektronische Version Ihrer Dissertation zunächst nicht von der UB veröffentlicht werden. Voraussetzung: Die Promotionsordnung Ihrer Fakultät sieht das vor.

Laden Sie auch in diesem Fall die elektronische Version Ihrer Dissertation auf das Repositorium „Elektronische Hochschulschriften“ hoch. Geben Sie zusätzlich zu den gedruckten Pflichtexemplaren und den 2 Exemplaren des „Formblatt für die Abgabe von elektronischen Dissertationen“ noch das ausgefüllte und unterschriebene Formblatt „Sperrvermerk wegen einer Patentanmeldung“ in zwei Exemplaren ab.

Formblatt „Sperrvermerk wegen einer Patentanmeldung“ (PDF, 186 KB)

Formblatt „Aufhebung des Sperrvermerks wegen einer Patentanmeldung“ (PDF, 196 KB)

Formblatt für die Abgabe von elektronischen Dissertationen (PDF, 76 KB)

Veröffentlichung in einer Zeitschrift

Sieht die Promotionsordnung Ihrer Fakultät die Möglichkeit einer zeitlich verzögerten Veröffentlichung Ihrer Dissertation vor, wenn diese in einer Zeitschrift erscheinen soll, so können Sie eine Sperrfrist mit dem Formblatt „Sperrvermerk wegen Veröffentlichung in einer Zeitschrift“ beantragen.

Laden Sie auch in diesem Fall die elektronische Version Ihrer Dissertation auf das Repositorium „Elektronische Hochschulschriften der LMU München“ hoch. Geben Sie zusätzlich zu den gedruckten Pflichexemplaren und den 2 Exemplaren des „Formblatt für die Abgabe von elektronischen Dissertationen“ noch das ausgefüllte und unterschriebene Formblatt „Sperrvermerk wegen Veröffentlichung in einer Zeitschrift“ in zwei Exemplaren ab.

Formblatt „Sperrvermerk wegen Veröffentlichung in einer Zeitschrift“ (PDF, 63 KB) 

Formblatt für die Abgabe von elektronischen Dissertationen (PDF, 76 KB)

nach oben

Gedruckte Erstveröffentlichung von Dissertationen in einem Verlag

Wenn Sie Ihre Dissertation als Buchpublikation oder in einer Zeitschrift bei einem Verlag publizieren, reduziert sich die Anzahl der Exemplare, die Sie bei den Publikationsdiensten Dissertationen abgeben müssen. Auskunft über die Anzahl der Exemplare, die Sie abgeben müssen, gibt Ihnen die für Sie gültige Promotionsordnung.

Bitte beachten Sie, dass alle Bücher der Auflage einen deutlichen Hinweis darauf enthalten, dass es sich um eine Dissertation an der Ludwig-Maximilians-Universität handelt. Die Exemplare, die Sie abgeben, müssen zusätzlich das sogenannte Fakultätstitelblatt enthalten.

Gerne können Sie Ihre bei einem Verlag erstpublizierte Dissertation nach Abklärung der Verwertungsrechte zusätzlich auf dem Repositorium „Elektronische Hochschulschriften“ weltweit kostenfrei zweitveröffentlichen.

Fakultätstitelblätter für Dissertationen an der LMU München

Anleitung zum Einkleben der Fakultätstitelblätter (PDF, 410 kB)

nach oben

Copy-Druck (gedruckte Veröffentlichung von Dissertationen im Selbstverlag)

Eine Veröffentlichung gemäß den Vorgaben der Promotionsordnungen mancher Fakultäten liegt auch vor, wenn Sie Ihre Dissertation in einem Copyshop ausdrucken und binden lassen. Bitte informieren Sie sich in der für Sie gültigen Promotionsordnung Ihres Fachs, wie viele Exemplare Sie an die UB abgeben müssen.

Sie können in diesem Fall Ihre Dissertation gerne auch parallel auf dem Repositorium „Elektronische Hochschulschriften“ weltweit kostenfrei zugänglich machen.

Habilitationsschriften

Für die Abgabe von Habilitationsschriften gelten sehr unterschiedliche Bedingungen. Oft ist eine Abgabe an der UB gar nicht vorgeschrieben. Bitte konsultieren Sie die für Sie gültige Habilitationsordnung.
Schreibt Ihre Habilitationsordnung ein Titelblatt vor, so finden Sie es bei den Fakultätstitelblättern für Dissertationen an der LMU München.

nach oben

Open Publishing LMU: Parallele Veröffentlichung gedruckt im Verlag und elektronisch

Die UB bietet zusammen mit einem Verlagsdienstleister eine kostengünstige Möglichkeit an, Ihre Dissertation gleichzeitig in einer Verlagspublikation und digital open access vorzustellen: Open Publishing LMU.

Als Buch wird Ihre Hochschulschrift in den Reihen „Dissertationen der LMU“ bzw. „Habilitationsschriften der LMU“ wird Ihre Dissertation bzw. Ihre Habilitationsschrift in finanzieller Eigenleistung veröffentlicht.

Hervorragende Promovierende in den Geistes- und Sozialwissenschaften können ihre Dissertation mit Publikationsförderung in der Reihe „Open Publishing in the Humanities“ (OPH) publizieren.

Die digitale Version der Texte wird auf dem LMU-Repositorium für Elektronische Hochschulschriften veröffentlicht, dauerhaft archiviert und mit einer stabilen und zitierfähigen Adresse versehen. Die Reihe OPH wird zusätzlich auf einer eigenen Webseite präsentiert.

Webseite Open Publishing in the Humanities

Bei Open Publishing LMU verbleiben die Verwertungsrechte beim Urheber; damit ist eine anderweitige Veröffentlichung jederzeit möglich.


Servicebereich
Facebook YouTube RSS Twitter