Universitätsbibliothek der LMU
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Start der Baumaßnahme

Auszug der Institute und Bibliotheken

Im Sommer 2015 wurden die ersten sichtbaren Schritte zur Entstehung des Philologicums getan. Zunächst verließen die Institute für romanische und italienische Philologie ihre Büros und Hörsäle, gefolgt von der Studiobühne der Theaterwissenschaften.

Die Bibliothek für Romanische und Italienische Philologie zog als letzte aus dem Gebäude aus und in die Schellingstraße 33 um. Das Ausweichquartier im Rückgebäude öffnete am 1. September seine Türen und beherbergt einen Bestand von rund 85.000 Bänden.

Baustelleneinrichtung und Ausräumung des Gebäudes

Nach der Kompletträumung des Gebäudes war es dann soweit: Die Baumaßnahme konnte im September 2015 beginnen.

Absperrungen und Bauzäune prägten nun das Bild der Ludwigstraße. Eine Fahrspur der verkehrsreichen Ludwigstraße wurde teilgesperrt, Bushaltestellen in der Schellingstraße wurden verlegt und eine zusätzliche Ampel aufgestellt. Die nächsten Monate waren durch die weitere Einrichtung der Baustelle geprägt: Installation der Energieversorgung und Sicherung des Gebäudes, Außenarbeiten auf beiden Seiten des Gebäudes sowie insbesondere das Ausräumen des Gebäudes, das Demontieren und Abtransportieren aller mobilen Teile des Gebäudeinneren.

Der Abriss der neueren Gebäudeteile begann 2016. Die gesamte innere Struktur des Gebäudes, der in den 60er Jahren entstandene Fassadenteil sowie das Dach wurden zurückgebaut. Lediglich die denkmalgeschützten Fassaden blieben erhalten und wurden im Zuge der Baumaßnahme saniert.


Servicebereich
Facebook YouTube RSS