Universitätsbibliothek der LMU
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Neues Tool zur Erstellung von Datenmanagementplänen

Die UB bietet mit ihrer RDMO-Instanz einen Fahrplan für den Umgang mit Forschungsdaten

02.07.2021

Ein Datenmanagementplan (DMP) strukturiert den Umgang mit den im Rahmen Ihrer wissenschaftlichen Arbeit entstandenen, erhobenen oder ausgewerteten Daten. Im Fokus steht dabei der Umgang mit den Daten während der Projektlaufzeit und nach Projektende. Neben der Beschreibung der Daten fordert ein DMP die Auseinandersetzung mit technischen, rechtlichen und ethischen Aspekten und beleuchtet Themen wie die Reproduzierbarkeit, Speicherung und Nachnutzung der Daten. Viele Drittmittelgeber (z.B. DFG, Horizon 2020/Horizon Europe, VolkswagenStiftung) erwarten für die Vergabe von Mitteln aus bestimmten Förderlinien einen DMP als Teil des Förderantrags.

Um die Erstellung von Datenmanagementplänen für Ihre Forschungsvorhaben zu erleichtern, bietet die UB der LMU eine Instanz der webbasierten Software Research Data Management Organiser (RDMO). Dort können Sie sich als Mitglied der LMU kostenlos registrieren. RDMO unterstützt Sie bei der Planung von Projekten und bei der Verwaltung von Datenmanagementaufgaben über den gesamten Datenlebenszyklus. Das Grundgerüst des Datenmanagementplans bilden die in RDMO enthaltenen Fragenkataloge. Die Fragen weisen auf verschiedene Aspekte hin, die für das Erstellen von Datenmanagementplänen berücksichtigt werden müssen und orientieren sich an den Vorgaben der Forschungsförderer.

Bei Fragen zu Datenmanagementplänen und rund um den Bereich Forschungsdatenmanagement steht Ihnen die Beratungsstelle der Universitätsbibliothek per E-Mail an forschungsdaten@ub.uni-muenchen.de gerne zur Verfügung.

Webbasierte Software Research Data Management Organiser (RDMO)

Informationen zum Forschungsdatenmanagement und zu Datenmanagementplänen


Servicebereich
Facebook YouTube RSS Twitter