Universitätsbibliothek der LMU
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Benutzung im Lesesaal Altes Buch ab dem 13. Juli

Unter Auflagen können dort wieder Medien aus dem Altbestand der UB eingesehen werden.

13.07.2020

Die Benutzung im Lesesaal Altes Buch der Universitätsbibliothek wird ab Montag, 13. Juli 2020, unter Auflagen und mit Einschränkungen aufgrund der Hygienevorschriften wieder möglich sein.

Die Öffnung erfolgt von Montag bis Freitag in zwei Zeitschienen: 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Maximal vier Arbeits- und Leseplätze stehen in den beiden Zeitschienen jeweils zur Verfügung.

Reservierung von Leseplätzen und Medien

Bestellung von Medien, die nicht über den Online-Katalog bestelbar sind

Falls Sie Medien aus den historischen Sammlungsbeständen der UB einsehen möchten, die nicht über den Online-Katalog bestellbar sind (Handschriften, Inkunabeln, Nachlass- und Sondermaterialien), teilen Sie es der Abteilung Altes Buch bitte via E-Mail unter lab@ub.uni-muenchen.de mit. Bitte nennen Sie dabei:

  • Titel und Signatur des Mediums bzw. der Medien,
  • den von Ihnen bevorzugten Nutzungstag,
  • die von Ihnen gewünschte Zeitschiene.

Sollte der von Ihnen bevorzugte Termin bereits ausgebucht sein, erhalten Sie via E-Mail einen Alternativtermin, den Sie wiederum bestätigen müssen.

Bestellung von Medien mit Nachweis im Online-Katalog

Bei Bestellungen aus den historischen Sammlungsbeständen, die Sie über den Online-Katalog getätigt haben, werden Sie von der Abteilung Altes Buch via E-Mail kontaktiert; sie vereinbart mit Ihnen einen Termin zur Einsichtnahme im Lesesaal Altes Buch. Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Terminplanung, dass die Bereitstellung von Medien bis zu drei Werktage in Anspruch nehmen kann, da sich ein erheblicher Teil der historischen Sammlungsbestände in einem Ausweichmagazin befindet, das vom UB-Fahrdienst nicht täglich angesteuert wird.

Medien, die als Digitalisate vorliegen

Sollte das von Ihnen zur Einsichtnahme gewünschte UB-Exemplar bereits digital vorliegen, informiert Sie die Abteilung Altes Buch darüber, so dass Sie selbst entscheiden können, ob Sie vor Ort das Original einsehen oder lieber das Digitalisat der UB nutzen möchten (von dieser Regelung sind die bereits vollständig digitalisierten Zimelien ausgenommen, deren Einsichtnahme vor Ort nur mit einer Sondererlaubnis der Abteilungsleitung möglich ist).

Reservierung des Leseplatzes

Sie erhalten von der Abteilung Altes Buch eine Bestätigungs-E-Mail mit Termin und Leseplatznummer; bitte bringen Sie diese ausgedruckt mit. Zur Identifizierung bringen Sie bitte ferner Ihre LMUcard und/oder ein amtliches Ausweisdokument mit. Bitte denken Sie bei Ihren Arbeitsutensilien an einen eigenen Bleistift; den bisherigen Service einer kostenlosen Bleistiftbereitstellung kann die Abteilung Altes Buch Ihnen aufgrund der bestehen Infektionsschutzauflagen leider momentan nicht anbieten.

Hygienevorschriften im Lesesaal Altes Buch

Aufgrund der gültigen Infektionsschutzbestimmungen besteht im Lesesaal Altes Buch eine Maskenpflicht. Während der Zeit, zu der Sie an dem Ihnen zugewiesenen Arbeits- und Leseplatz sind, können Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung ablegen. Bitte achten Sie auf die Abstandsregelung von mindestens 1,50 Meter und die Maskenpflicht, wenn Sie sich im Lesesaal Altes Buch bewegen.


Servicebereich
Facebook YouTube RSS Twitter