Universitätsbibliothek der LMU
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Band 2. Cunha, Conceição: Die Organisation von Konsonantenclustern und CVC-Sequenzen in zwei portugiesischen Varietäten

02.05.2017

ISBN 978-3-95925-003-0
Gedruckt: 16,80 EUR
Online: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:19-183346
Buch kaufen: readbox unipress Bookstore
Buch zitieren:
Cunha, Conceição (2015): Die Organisation von Konsonantenclustern und CVC-Sequenzen in zwei portugiesischen Varietäten. Münster: readbox unipress. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:19-183346

 

Inhalt

Die Dissertation von Conceição Cunha geht von folgenden Fragestellungen aus: Wie lässt sich die Tatsache erklären, dass zwischen den Sprechern ein und derselben Sprache so häufig Missverständnisse entstehen können wie im Fall des europäischen und brasilianischen Portugiesisch? Und weshalb ist das Verhältnis asymmetrisch, d.h. wie können Sprecher einer Varietät mehr Schwierigkeiten haben als die der anderen?

Das vorliegende Buch analysiert solche variationistischen Gegebenheiten im Rahmen der Artikulatorischen Phonologie mit den Mitteln der modernen Phonetik und zeigt, wie das Zusammenspiel von Produktion und Wahrnehmung die unterschiedlichen Lautmuster der beiden Varietäten bestimmt und die Weltsprache Portugiesisch spaltet.

Autorin

Conceição Cunha ist seit April 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Phonetik und Sprachverarbeitung an der LMU in München.
2012 promovierte sie an der LMU im Rahmen des Linguistischen Internationalen Promotionsprogramms (ehemals LIPP, jetzt Graduate School of Language and Literature Munich: Class of Language).
Ihr Studium absolvierte sie an der Universität Porto in Portugal (Licenciature 2003 in Moderner Sprach- und Literaturwissenschaft) sowie an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen (Magister 2008 in Komparativer Romanischer Linguistik und Deutscher Philologie).


Servicebereich
Facebook YouTube RSS