Universitätsbibliothek der LMU
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Eigene Veröffentlichungen

Open Access LMU | Open Journals LMU

Open Access meint den unbeschränkten und kostenlosen Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen im Internet. Es bietet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern viele Vorteile:

  • Einfach zugänglich: Open-Access-Publikationen sind in Suchmaschinen wie Google Scholar und BASE verzeichnet und somit für jeden leicht zu finden.
  • Gut sichtbar: Studien zeigen, dass Open-Access-Publikationen häufiger zitiert werden als Publikationen, die nicht frei zugänglich sind. Open Access steigert Ihre wissenschaftliche Reputation und kann somit beim Einwerben von Drittmitteln behilflich sein.
  • Unkomplizierte Rechtslage: Bei einer Erstveröffentlichung Ihres Werkes als Open-Access-Publikation behalten Sie die ausschließlichen Nutzungsrechte. Über die Vergabe von Lizenzen (z.B. Creative-Commons-Lizenzen) bestimmen Sie, wie Ihr Werk weiter genutzt werden darf.

Google Scholar

Suchmaschine BASE (Bielefeld Academic Search Engine)

Creative-Commons-Lizenzen

nach obenOpen Access LMU 

Der Publikationsserver Open Access LMU bietet Ihnen eine Plattform, Ihre wissenschaftlichen Texte entweder als Erst- oder als Zweitveröffentlichung elektronisch zu publizieren.

Der Service der Universitätsbibliothek im Einzelnen

  • Bereitstellung des technischen und organisatorischen Rahmens
  • Beratung und Unterstützung der Autorinnen und Autoren bei der Veröffentlichung
  • Stabile Adressierung der Veröffentlichungen durch die Vergabe von sogenannten „Persistent Identifiern” (URNs), die bei der Deutschen Nationalbibliothek registriert werden
  • Schnittstellen (OAI-PMH) für den Austausch standardisierter Metadaten mit anderen Servern. So wird sichergestellt, dass die Publikationen weltweit über Suchmaschinen und bibliographische Verzeichnisse auffindbar sind
  • Langzeitarchivierung der Publikationen: Die UB garantiert die Verfügbarkeit der Dokumente für mindestens 10 Jahre auf dem Server
  • Nutzungsstatistik: Sie erfahren, wie oft Ihre Publikationen heruntergeladen wurden

Gerade für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind Veröffentlichungen in renommierten Verlagen oder Zeitschriften wichtig für die Karriere. Viele Verlage gestatten jedoch die Zweitveröffentlichung auf einem Publikationsserver ihrer Institution, meist nach Ablauf einer sogenannten Embargo-Frist von mehreren Monaten.

Wenn Sie zunächst nur in gedruckter Form publizieren wollen und die Rechte zur elektronischen Veröffentlichung behalten möchten, handeln Sie mit Ihrem Verlag einen entsprechenden Vertrag aus. 

Informationen zur parallelen Open-Access-Veröffentlichung von Verlagspublikationen (SHERPA-RoMEO-Liste)

Startseite Open Access LMU

Publizieren auf Open Access LMU

Folgende Materialien können Sie unter Beachtung des Urheberrechts auf dem Server veröffentlichen:

  • Monografien (vollständig oder in Teilen)
  • Beiträge und Kapitel aus Sammelwerken oder Sammelbänden
  • Zeitschriftenartikel
  • Konferenzbeiträge
  • Vorträge oder Vorlesungen, die neben Text auch Grafiken, Videos oder Audiodokumente enthalten können
  • Diplom-, Master-, Bachelor- oder Magisterarbeit müssen bestimmte Kriterien erfüllen, bevor sie veröffentlicht werden. Fragen Sie Ihre Betreuerin bzw. Ihren Betreuer danach.

Ihre Dissertation legen Sie bitte auf dem Server Elektronische Dissertationen der LMU München ab.

Hochladen von Publikationen auf Open Access LMU

Informationen zu Studienabschlussarbeiten auf Open Access LMU

Elektronische Dissertationen der LMU München

Löschen oder Ändern von Dokumenten

Einmal publizierte Dokumente können nur in Ausnahmefällen vom Server gelöscht werden, zum Beispiel bei rechtlichen Problemen. Inhaltlich veränderte Dokumente werden als neue Version gespeichert.

Urheber- und Verwertungsrechte

Für die Einhaltung von Urheber- und Verwertungsrechten Dritter sind die Autorinnen und Autoren der Publikationen verantwortlich.

Rechtshinweise

Eigene Publikationslisten

Sie legen Ihre persönliche Publikationsliste an, indem Sie die bibliografischen Daten und wenn rechtlich möglich die Volltexte Ihrer Veröffentlichungen auf dem Server Open Access LMU ablegen. Diese Daten können in die Website Ihres Instituts eingebunden werden. Sie werden dort automatisch aktualisiert, sobald neue Daten auf dem Server ergänzt werden.

Es ist auch möglich, die Daten zu exportieren, z.B. in die Formate BibTex, EndNote, HTML, Reference Manager oder Text Citation. Auf diese Weise können Sie Ihre Publikationsliste mitnehmen, wenn Sie die LMU verlassen.

Wenn Sie Open Access LMU für Ihre persönliche Publikationsliste nutzen möchten, wenden Sie sich an das Referat Elektronisches Publizieren der UB. Die Kontaktdaten finden Sie rechts in der Servicespalte.

Nachfolgend ein Beispiel für eine Publikationsliste eines Wissenschaftlers auf Open Access LMU und ihre Darstellung auf der Website des Instituts:

Publikationsliste auf Open Access LMU

Publikationsliste auf der Website eines Instituts

nach oben

Open Journals LMU

Geben Sie mit Open Journals LMU eine Open-Access-Zeitschrift heraus oder wandeln Sie eine bestehende Print-Publikation in eine elektronische Open-Access-Zeitschrift um. Sie können den gesamten Redaktionsprozess von der Einreichung der Artikel, über die Peer Reviews bis zur Veröffentlichung über Open Journals LMU organisieren.

Ihre Zeitschrift wird durch die UB dauerhaft öffentlich zugänglich gemacht und in Online-Katalogen wie der ZDB und der EZB verzeichnet.

Open Journals LMU basiert technisch auf Open Journal Systems, einer kostenfreien Open Source Publikationsmanagement-Software.

Open Journal Systems

Finanzielle Förderung

Die Gründung von Open-Access-Zeitschriften und die Überführung von bestehenden Zeitschriften in ein Open-Access-Modell können von der DFG im Rahmen des Programms „Infrastruktur für elektronische Publikationen und digitale Wissenschaftskommunikation” gefördert werden.

Förderprogramm „Infrastruktur für elektronische Publikationen und digitale Wissenschaftskommunikation”

Startseite von Open Journals LMU


Servicebereich
Facebook YouTube RSS