Banner Ludwig-Maximilians-Universität München Ludwig-Maximilians-Universität München Ludwig-Maximilians-Universität München
Ludwig-Maximilians-Universität München Ludwig-Maximilians-Universität München Ludwig-Maximilians-Universität München

1. Campuslizenz für EndNote

Die Universitätsbibliothek der LMU München bietet den Studierenden und Mitarbeitern der LMU eine kostenlose Campus-Lizenz für EndNote an. Derzeit steht die Version EndNote X7 für Macintosh und EndNote X7 für Windows zum Download zur Verfügung. Studierende und Mitarbeiter der LMU sind also berechtigt, EndNote auf ihrem PC oder Notebook zu installieren. Bitte beachten Sie, dass derzeit Mac-User zur Literaturverwaltung nur auf EndNote zurückgreifen können, da es keine Citavi-Version für den Mac gibt. Und: Die EndNote-Oberfläche ist englischsprachig, bislang gibt es noch keine deutsche Version.

Mit EndNote können Sie Ihre Literatur verwalten und organisieren. Es stehen Ihnen mehr als 5.000 Zitierstile zur Verfügung, und das Literaturverzeichnis Ihrer Arbeit erstellt sich automatisch. Sie können mit dem Programm fehlerfrei zitieren und haben die Möglichkeit, auch Bilder in Ihr Textverarbeitungsprogramm (Word o.ä.) einzufügen. Sie können Artikel in Form von PDFs, Word-Dokumenten etc. in EndNote einbinden und organisieren Ihre Literatur somit optimal. Literaturlisten und Bibliographien können jederzeit erstellt werden.

Sie können Daten aus Online-Katalogen und Datenbanken in EndNote exportieren und auch aus dem Programm heraus in Datenbanken recherchieren.

2. Installation von EndNote

Derzeit bieten wir Ihnen die EndNote-Version X7 für Macintosh und die EndNote-Version X7 für Windows an. Nach Anklicken der Download-Links wird eine ausführbare Installationsdatei auf Ihrem Rechner abgespeichert. Folgen Sie bitte bei der anschließenden Installation einfach den Anweisungen des Setup-Menüs. Lassen Sie sich bitte von dem schwarzen Feld im Hintergrund nicht irritieren, das gehört zur Installation.

Und so downloaden Sie EndNote auf Ihren PC oder Mac:

EndNote-DOWNLOAD via UB-E-Medien-Login

Über diese Download-Links (Sie werden dann automatisch zum UB-E-Medien-Login für die Authentifizierung mit der CampusLMU-Kennung weitergeleitet) können Sie sich die EndNote-Software herunterladen:

EndNote X7.1 für Windows (neu! April 2014)

EndNote X7.1 für Apple OS X (Mac) (neu! April 2014)

Hinweis für Windows-Nutzer:

  • Zum Starten der Installation muss das Zip-Archiv lokal entpackt werden, also speichern Sie das Zip-Archiv zuerst auf Ihrem Rechner ab.
  • Die Installation wird durch Doppelklick auf die Datei INSTALL_ENDNOTE_CLICK_HERE_.BAT gestartet.

 

Wichtige Hinweise:

  • Bitte schließen Sie vor Beginn der EndNote-Installation alle anderen laufenden Programme, sonst kann sich das Plug-in "Cite While You Write" (CWYW) nicht in Ihrem Textverarbeitungsprogramm (Word o.ä.) installieren!
  • Sollten Sie die CWYW-Symbolleiste von EndNote in Ihrem Textverarbeitungsprogramm nicht sehen können oder anderweitig Probleme bei der Installation haben, dann können Sie hier nachlesen, wie Sie das Programm richtig installieren.
  • Der gleichzeitige Betrieb von EndNote und Citavi auf einem Rechner ist möglich. Bitte beachten Sie die Hinweise.
  • Mit der Exmatrikulation oder dem Beschäftigungsende an der LMU ist eine Nutzung von EndNote nicht mehr erlaubt und die Software muss von Ihnen deinstalliert werden.

3. Support und Hilfe für EndNote

Wir bieten unseren Studierenden und Mitarbeitern EndNote-Einführungen an ("Nie wieder abtippen!"). Die Schulungen finden auf Windows-Rechnern statt, allerdings ähneln sich die beiden EndNote-Versionen für Windows und für Mac und man kann das im Kurs Erlernte gut übertragen. Das Kursprogramm finden Sie hier.

Handbücher & E-Tutorials:

Das neue EndNote-Handbuch für Studium und Wissenschaft finden Sie hier. Sie müssen sich, um das Handbuch nutzen zu können, zu Beginn einmal auf der Startseite mit der LMU-Campus-Kennung registrieren.

  • E-Tutorial für EndNote "EndNote X7 Overview" (englischsprachig)
  • Weitere hilfreiche E-Tutorials zu den wichtigsten EndNote-Funktionen finden Sie hier.
  • Die neuen Funktionen in EndNote X7
  • Hier finden Sie eine Liste (PDF) mit den wichtigsten Begriffen aus EndNote in deutscher Übersetzung

Tipps & Hinweise:

  • Wenn in Ihrem Word-Dokument die von Ihnen mit EndNote eingefügten Zitatbelege plötzlich anders aussehen - und zwar so: {Schmidt, 2008 #54} - dann hat sich das sogenannte "Instant Formatting" ausgeschaltet und Sie sehen nicht mehr die Formatierung in Ihrem ausgewählten Zitierstil, sondern eine Art Hintergrundabbildung des Zitatbelegs. Bitte gehen Sie dann wie folgt vor: Gehen Sie in der Word-Datei auf den Befehl "Format Bibliography" und dann auf die dritte Registerkarte "Instant Formatting", dort klicken Sie auf "Turn on". Ihre Zitatnachweise werden dann wieder korrekt zu sehen sein.
  • Bitte benennen Sie EndNote-Libraries im nachhinein NICHT um! Die Datei wird dadurch unbrauchbar! Bitte löschen Sie auch nicht den .data-Ordner, der zu Ihrer EndNote-Library gehört, auch im dem Fall wird die Library nicht mehr funktionstüchtig sein.
  • An der Fakultät für Betriebswirtschaft der LMU sind spezifische Zitierstile entstanden, für die wir einen EndNote-Zitierstil anbieten können (Stand: Feb. 2012). Bitte beachten Sie, dass sich die Zitierregeln an den Lehrstühlen bereits auch wieder verändert haben können. Die Datei mit den BWL-Zitierstilen haben wir hier für den Download hinterlegt.
  • Da EndNote hauptsächlich Zitierstile (Output Styles) aus dem angelsächsischen Raum anbietet, haben wir Ihnen hier eine Datei mit ein paar deutschen Zitierstilen für EndNote für den Download hinterlegt!
  • Die über 5.000 Zitierstile, die EndNote zusätzlich anbietet, stehen Ihnen hier für den Download zur Verfügung. Laden Sie den Stil, den Sie nutzen möchten, über den Download-Button von der EndNote-Webseite herunter:


 

...gehen Sie zu Ihrem EndNote-Ordner auf Ihrem Rechner...

 ...und fügen Sie den heruntergeladenen Zitierstil in den Styles-Ordner Ihres EndNote-Ordners auf Ihrem Rechner ein:

Dann können Sie den neuen Zitierstil über Ihre EndNote-Library aufrufen (Edit > Output Styles > Open Style Manager > dann den neu hinzugefügten Style auswählen und anhaken). Bedauerlicherweise sind die Filtermöglichkeiten auf der EndNote-Style-Seite der Herstellerfirma sehr eingeschränkt und es wird leider auch keine "Stil-Vorschau" angeboten.

Kompabilität von EndNote mit Word und Systemvoraussetzungen:

  • EndNote ist kompatibel mit OpenOffice 3, allerdings nur auf Windows-Rechnern, des Weiteren unterstützt es die Textverarbeitungsprogramme Word und Pages.
  • Häufig stellt sich die Frage, mit welchen Word-Versionen die neueste Endnote-Version zusammenarbeiten kann, hier zeigen wir Ihnen die aktuellen Kompabilitätstabellen:

Für Endnote und Word/Windows und EndNote und Word/Mac:

Und hier die Systemvoraussetzungen für EndNote bezüglich der beiden Betriebssysteme.

  • Wenn Sie als Textverarbeitungsprogramm Pages (von Apple) nutzen wollen, dann intergiert sich EndNote bei der Installation in das Menu von Pages '09. Dies ist zumindest immer dann der Fall, wenn Pages als Teil der iWork Suite (als Testversion, Handelsversion, Configure to Order oder Mehrfachlizenz) verwendet wird. Sollte Pages jedoch aus dem MAC App Store geladen worden sein, wird das Plugin für EndNote notwendig. Sie bekommen es hier: Plug-in! Ein Add-In wie bei Word gibt es in Pages nicht. Man findet lediglich einige EndNote-Befehle im Menu unter:
    1.  -> Einfügen    ->EndNote-Anführung
    2.  -> Einfügen    ->EndNote-Bibliografie
    3a. -> Bearbeiten -> EndNote-Anführungen -> Bibliografieformat
    3b. -> Bearbeiten -> EndNote-Anführungen -> Anführungen verwalten
    Andere Möglichkeiten bietet Pages in Hinsicht auf die Funktionalität von EndNote nicht. Es bleiben lediglich die Optionen, die Sie allgemein in Pages ohnehin bezüglich des Layouts haben oder aber diejenigen, die Sie im Output Style selbst vornehmen können.
  • EndNote bietet keine Version für linuxbasierte Betriebssysteme an.
  • EndNote kann auch zusammen mit LaTeX genutzt werden.
  • Es kann insbesondere beim Mac vorkommen, dass sich das Add-in "Cite While You Write" (CWYW) nicht korrekt in Ihrem Word-Programm installiert - sollte das der Fall sein und Sie können in Word die Verknüpfung zu EndNote nicht sehen, dann finden Sie hier eine Hilfeanleitung für eine nachträgliche Installation.

Bei Fragen: Medea.Seyder@ub.uni-muenchen.de

4. Direkter Import von Daten in EndNote mit Connection Files

Connection Files sind notwendig, wenn Sie aus EndNote heraus in bestimmten Datenbanken recherchieren möchten ("Online Search" bei EndNote). Wenn Sie diese Recherchemethode des Programms nutzen möchten, müssten Sie sich die zu den Datenbanken passenden Files von unserer Homepage herunterladen und die Files in diesem Ordner abspeichern: C:\Programme\EndNote X7\Connections (Windows).

Benötigte Connection Files können hier von der UB-Homepage heruntergeladen werden! Bitte nutzen Sie nicht die Connection Files, die sich auf der EndNote-Hersteller-Webseite befinden.

Für einen Windows-Rechner laden Sie sich bitte diese von uns zur Verfügung gestellten Connection Files herunter (Mac-User bitte Punkt 5. auf dieser Webseite beachten).

Aus lizenzrechtlichen Gründen dürfen Connection Files nur an Personen weitergegeben werden, die entweder MitarbeiterInnen, Studierende oder Partner der LMU sind. Sie erhalten die Connection Files deshalb nur dann, wenn Ihr Rechner sich im Campusnetz der LMU befindet. Sollten Sie von zu Hause die Dateien herunterladen wollen, so benutzen Sie einfach den UB-E-Medien-Login

So geht der Download der Connection Files:
Suchen Sie sich einen Connection File auf dieser Homepage aus (siehe Liste unten) > laden Sie diesen herunter > kopieren Sie den File > und fügen Sie ihn ein unter C:\Programme\EndNote X7\Connections (gilt für Windows-Rechner).

Sollten Probleme beim Herunterladen der Datei auftreten, so senden Sie bitte eine E-Mail an Medea.Seyder@ub.uni-muenchen.de, in der Sie angeben, welchen EndNote-File Sie benötigen. Um sich zu autorisieren, schicken Sie als StudentIn bitte Ihre Matrikelnummer mit. Partner müssen einen Nachweis mitschicken, dass sie mit der LMU zusammenarbeiten.

 Literature Online und Einzelsammlungen - bei Chadwyck

Wenn nötig, können die Connection Files den jeweiligen Bedürfnissen angepasst werden. Weitere Infomationen unter: http://www.endnote.com

5. Connection Files für den Mac

Sie können für den Mac den oder die benötigten Connection Files von dieser Seite des EndNote-Herstellers herunterladen http://endnote.com/support/enconnections.asp.

Bitte speichern Sie dann den Connection File auf Ihrem Rechner ab in diesem Ordner ab: HD>Applications>EndNote X7>Connections (Apple). Wenn nötig, können die Connection Files den jeweiligen Bedürfnissen angepasst werden.

Anschließend stehen diese für die Online Suche in EndNote zur Verfügung. Sollten Sie bei Benutzung nach einem Benutzernamen oder einem Passwort gefragt werden, so sind die entsprechenden Datenbanken eben zugangsbeschränkt.

Für Konvertierungen von Windows-Connection Files nützlich:
http://mac.unimaas.nl/endnote.html

6. Import von Daten mit Hilfe eines Filters nach vorherigem Zwischenspeichern der Ergebnisse

SciFinder (Chemical Abstracts) - wird in Kürze aktualisiert!

  1. Diesen Filter in das Filterverzeichnis der Installation kopieren (z.B. C:\Programme\EndNote\Filters).
  2. Die Rechercheergebnisse in SciFinder 2000 bitte im "Tagged-txt-Format" abspeichern.
  3. Nach dem Download der Ergebnisse EndNote starten, die gewünschte Bibliothek öffnen, "Import" anklicken, den Filter "SciFinder" angeben und die Ergebnisse in die Bibliothek importieren.
    (Auf die heruntergeladene Datei doppelklicken; Verbindung baut sich automatisch auf; keine weitere Konfiguration nötig).

Institute of Physics: Sämtliche elektronischen Zeitschriften von IOP

Seit kurzem gibt es die Möglichkeit, mit z39.50 eine direkte Verbindung (mit folgenden Daten: Domain name: ej.iop.org; Port: 210; Database name: ej) zu IOP aufzubauen. Leider kann EndNote zwar eine Verbindung aufbauen, aber keine Suche starten, da EndNote die "Record Syntax" nicht verarbeiten kann. Grund: IOP gibt die Ergebnisse in XML aus, welches nicht MARC-fähig ist. EndNote kann jedoch leider kein XML verarbeiten.

Um Daten von IOP in EndNote verarbeiten zu können, müssen die Ergebnisse zwischengespeichert und anschließend in EndNote importiert werden:

  1. Nach der Anzeige der Trefferergebnisse auf der Webseite unten unter "Export Search Results" den "File Type" auf "Endnote" einstellen und das gewünschte Format, z.B. "Full" einstellen.
  2. Als Ziel bitte "Disk" angeben und "Export Results" wählen.
  3. Im nächsten Fenster "Save" und einen Dateinamen angeben.
  4. EndNote starten und im Menü "File\Import" einstellen.
  5. Unter "Import Option" "Endnote Import" wählen und die Quelldatei angeben. Bei "Text Translation" kann die Einstellung "No Translation" gewählt werden.
  6. Nach Angabe der Quelldatei erscheint der Punkt "Import" aktiv und kann angeklickt werden. Die Daten werden jetzt in EndNote importiert.
  7. Beim Abspeichern bitte beim Format "txt" wählen.

MLA (Gale)

7. Import von Bücherdaten aus dem Online-Katalog der UB der LMU München (OPAC)

Für den Import von z.B. Buchdaten aus dem OPAC der UB der LMU München (um später mit EndNote aus dem Buch in der eigenen Arbeit zitieren zu können), kann man zwischen zwei Methoden wählen.

Wenn man nur einen Titel in die EndNote-Library importieren möchte:

1. ...dann recherchiert man zuerst nach dem gewünschten Buch im OPAC und wenn man es gefunden hat, klickt man auf die "Vollanzeige" des Treffers! Dann klickt man ganz rechts in der Ansicht, unter dem Punkt "Ausgabe" bzw. auf "Treffer ausgeben. 

2. Jetzt wählen Sie "Ausgabe in Vollform" (Sie könnten auch die "Ausgabe in Kurzform" anklicken, hätten dann aber weniger Buchdaten in Ihrer EndNote-Library). Dann suchen Sie beim "Format"-Pull-Down-Menü (unter den Ausgabeformen) das Format "Endnote" heraus. Anschließend klicken Sie auf den Button "Speichern".

3. Wenn Sie den Browser "Mozilla Firefox" nutzen (wird empfohlen), dann werden Sie jetzt mit Hilfe eines Pop-Up-Fensters gefragt, ob Sie die Daten "Öffnen mit" oder "Datei speichern" wollen. Ganz gleich was Sie wählen, suchen Sie in jedem Fall aus dem Pull-Down-Menü daneben das Format "EndNote.EXE" aus. Mit "Datei speichern" haben Sie die Möglichkeit, das Ergebnis auf Ihrem PC zu speichern und zu einem späteren Zeitpunkt in Ihre EndNote-Library zu importieren. Mit "Öffnen mit" können Sie die Daten direkt in die EndNote-Library einspeisen (für diesen Fall sollte Ihre EndNote-Library bereits geöffnet sein).

4. Wenn Sie die Daten zwischenspeichern, dann können Sie sie später in EndNote importieren (Endnote-Library öffnen > "File" > "Import" > bei "Import Data" den File auswählen > "Import Option"muss "EndNote Import" sein > "Import" anklicken > Daten werden importiert).


Wenn Sie gleich mehrere Titel auf einmal aus dem OPAC in Ihre EndNote-Library importieren möchten, dann können Sie folgendermaßen vorgehen: 

1. Recherchieren Sie nach den gewünschten Titeln im OPAC und schieben Sie die Bücher mit Hilfe des "Merkliste"-Buttons - einfach anklicken - unter den Titelanzeigen in die Merkliste!

2. Wenn Sie dann oben in der OPAC-Ansicht auf den zweiten blauen Reiter "Merkliste" klicken, dann können Sie die von Ihnen ausgewählten Titel in der Merkliste sehen.

3. Wechseln Sie nun noch bitte noch von "Kurzformat" auf "Vollformat", um möglichst alle wichtigen Daten in Ihre EndNote-Library zu überführen. Ganz rechts in der OPAC-Ansicht finden Sie dann die Ausgabemöglichkeit, d.h. Sie können hier das Ausgabeformat "EndNote" auswählen und dann müssen Sie nur noch auf "speichern" klicken.

4. Dann geht ein sogenanntes Import-Fenster auf (auch hier wieder die Empfehlung: Bitte arbeiten Sie mit dem Mozilla Firefox): Sie wählen neben "Öffnen mit" EndNote als Programm aus und klicken dann auf "ok".

5. Jetzt müssten alle zuvor im OPAC ausgewählten Titel in Ihrer EndNote-Library sein!

8. Find Full Text mit EndNote

Seit der EndNote-Version X3 gibt es die Möglichkeit, EndNote im Internet bzw. in den Datenbanken der UB der LMU München/LMU nach den Volltexten (in Form von PDFs) der Artikel suchen zu lassen. Bisher funktioniert dieser Service leider nicht zuverlässig.

Um die Find Full Text-Funktion nutzen zu können, nehmen Sie bitte in EndNote folgende Einstellungen vor:
Unter dem Punkt Edit (Menüleiste) > Preferences > Find Full Text: Bei OpenURL Path tragen Sie bitte http://sfx.bib-bvb.de/sfx_ubm ein.

 

Mit dieser Find Full Text-Funktion können Sie EndNote auf jeden Fall in unserer Datenbank Web of Science nach Volltexten (Artikel in PDF-Format) suchen und dann automatisch in Ihre EndNote-Library integrieren lassen. Bitte beachten Sie, dass die UB der LMU München sich bemüht, möglichst viele Volltexte in den Datenbanken zur Verfügung zu stellen, flächendeckend ist dies leider noch nicht möglich.

Eine weitere Möglichkeit, an einen Volltext zu gelangen, ist folgende Variante:
Den Datensatz markieren > Rechtsklick mit der Maus > im Menü auf URL > OpenURL Link anklicken. Aber auch in diesem Fall muss dann das PDF händisch an den Datensatz angehängt werden.

Hier finden Sie eine Anleitung des Herstellers zum Find Full Text-Feature von EndNote.

9. Datenbankkürzel für ERL-Datenbanken

Zur Verwendung in "Connection-Files" in der Rubrik "Database Name"

  1. Animal Production CABE
  2. ATLA ATLF
  3. Bibliography of the History of Arts BHAA
  4. Biosis BV
  5. Embase E1
  6. FIAF XT,XU,XV
  7. Répertoire d'Art et d'Archéologie RAAAA
  8. International Political Science Abstracts IPSA
  9. Medline MEDS
  10. Philosopher's Index PHIL*
  11. Psyndex PX
  12. PsycInfo PS*
  13. Veterinary Science CAVT
  14. Wiso WAO GW

10. Reference Manager und ProCite

Plug-In für ISI "Web Of Science" zum direkten Herunterladen von Daten aus "Web Of Science" (für EndNote-Nutzer nicht nötig)

  1. Plug-In herunterladen und installieren
  2. Danach evtl. im Browser registrieren (Angaben zur Registrierung im Readme-File nach der Installation vorhanden)
  3. Nach dem Neustart erscheint ein Button zum Exportieren der Daten "Export To Reference Software"
  4. Auswahl der Software möglich, z.B. EndNote 7
  5. Reference Software wird gestartet, z.B. EndNote und die Auswahl der Library ist jetzt möglich. Evtl. sind jetzt Import-Einstellungen - wie unter 1.2.2. Punkt 5. beschrieben - zu treffen.